Berufseinstieg mit Bachelor (BEng) | Master (MEng)

Ein innovativer und heimatverbundener Arbeitgeber wartet auf Sie!

Ihr Einstieg mit Bachelor - Kataster und Geoinformation

So startet Ihr Berufseinstieg in der 3.Qualifikationsebene

Für Ihre zukünftigen Verantwortungsbereiche und Führungsaufgaben im Beamtenverhältnis machen wir Sie mit einem einjährigen Vorbereitungsdienst fit. Hier lernen Sie die vielseitigen Aufgaben der Bayerischen Vermessungsverwaltung kennen und entwickeln parallel dazu Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Studium praktisch und theoretisch weiter. Sie möchten erst mal reinschnuppern? Dann informieren Sie sich über ein Praktikum.

Ihre Aufgaben während dem Vorbereitungsdienst

An einem regionalen Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung führen Sie eigenständig Gebäudeeinmessungen, Grundstückszerlegungen, Grenzwiederherstellungen und Grenzermittlungen im Außendienst durch. Einfühlungsvermögen, Kommunikations- und Verhandlungsgeschick helfen Ihnen in Gesprächen mit Grundstücksbesitzern oder Eigentümern. Die Vor- und Nachbereitung Ihrer Messungen bringt Sie regelmäßig in den Innendienst, sodass Ihnen die Arbeitsabläufe und Kollegen*innen auch hier vertraut sind.

Ergänzende Fachseminare in München vermitteln Ihnen verwaltungsrelevantes Wissen und die notwendigen beamtenrechtlichen Grundlagen, während zusätzliche Kompetenzseminare Sie auf die Führung von Mitarbeitern*innen und Fachbereichen vorbereiten. Den einjährigen Vorbereitungsdienst schließen Sie mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung ab.

Ihre Tätigkeitsfelder

An einem Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung

  • Leitung einer Vermessungsgruppe
  • Vermessungen zur Fortführung des Liegenschaftskatasters
  • Verhandlungen mit Kommunen, Behörden, privaten Grundstückseigentümern und Bauherren
  • Maßnahmen der Bodenordnung

An einem Dienstort des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung

  • Softwareentwicklung (Dienstorte München, Waldsassen und Hof)
  • Leitung einer Vermessungsgruppe bei der "Staats- und Landesgrenze" (Dienstort Freyung)
  • Leitung einer Vermessungsgruppe beim Nivellement (Dienstort Neustadt a.d.Aisch)
Das verdienen Sie

Den einjährigen Vorbereitungsdienst vegüten wir Ihnen mit 1.363,85€ brutto. Wahrend dieser Zeit sind Sie in einem beamtenähnlichen Ausbildungsverhältnis und somit von den Sozialversicherungsbeiträgen wie Arbeitslosen-, Renten- und gesetzlicher Krankenversicherung befreit. Nach erfolgreichem Abschluss starten Sie in der Besoldungsgruppe A10 und guten Aufstiegschancen Ihre Karriere im öffentlichen Dienst.

Das bringen Sie mit
  • Sie haben ein Bachelorstudium in Vermessung, Geodäsie, Geoinformatik oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Sie haben ein gutes Gespür im Umgang mit Menschen
  • Sie trauen sich die Verantwortung für und die Führung von kleineren Organisationseinheiten zu
  • Neben Ihrer strukturierten Herangehensweise und Lösung von fachlichen Aufgaben übernehmen Sie auch gerne administrative Aufgaben
Ihre Vorteile
  • planbare Zukunft durch sicheren Arbeitsplatz
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • abwechslungsreiche und zukunftsorientierte Aufgaben
  • verantwortungsvolle Tätigkeiten
  • Führungsverantwortung und -aufgaben
  • gute Aufstiegschancen
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • moderne und technisch gut ausgestattete Arbeitsumgebung
  • Berufseinstieg als Beamter*in in der 3. Qualifikationsebene
  • viele Vorteile des öffentlichen Dienstes

Sie sind Soldat*in und suchen nach Beendigung Ihrer 12-jährigen Mindestverpflichtungszeit nach einem Berufseinstieg in unserer Verwaltung? Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung.

In wenigen Schritten zur erfolgreichen Bewerbung

Hier stellen wir ein

Mit den insgesamt 51 Ämtern für Digitalisierung, Breitband und Vermessung und ihren 22 Außenstellen sind wir fast überall in Bayern vertreten.

Übersicht der einstellenden Dienstorte 2021.   (Änderungen sind möglich)

  • ADBV Abensberg
  • ADBV Aichach
  • ADBV Amberg
  • ADBV Ansbach
  • ADBV Augsburg
  • ADBV Freyung
  • ADBV Kulmbach, Außenstelle Kronach
  • ADBV Landau a.d.Isar
  • ADBV Lohr a.Main
  • ADBV Miesbach
  • ADBV Regensburg
  • ADBV Vilshofen, Außenstelle Passau
Termine, die Sie sich merken sollten
  • nächster Einstellungstermin
    3. Mai 2021
     

  • Bewerbungsschluss
    22. Januar 2021

    Sie sind Soldat*in und suchen nach Beendigung ihrer 12-jährigen Mindestverpflichtungszeit nach einem Berufseinstieg in unserer Verwaltung? Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung.

So bewerben Sie sich

In wenigen Schritten zur erfolgreichen Bewerbung

Das sollten Sie für Ihre Bewerbung bereit haben:

  • Bewerbungsschreiben mit Angabe zum gewünschten Einstellungsamt
    (max. 2 Ämter können berücksichtigt werden, bitte priorisieren)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Abitur-/Fachabiturzeugnis
  • Abschlusszeugnis und Urkunde der Hochschule
  • Modulkatalog des absolvierten Studiengangs
    (bei ausländischen Abschlüssen bitte in deutscher Übersetzung)
  • Nachweis über die deutsche/EU-Staatsbürgerschaft (Personalausweis/Reisepass)
  • ggf. weitere Nachweise über eine berufliche Tätigkeit
  • ggf. Nachweis der Schwerbehinderung (Schwerbehindertenausweis)


Jetzt bewerben!
 

Integration und Gleichstellung

Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personalarbeit, deshalb achten wir auf

  • die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Beim Auswahlverfahren können wir leider nur Bewerbungen von Personen mit deutscher oder EU-Staatsbürgerschaft berücksichtigen.

  • die Integration von Menschen mit Behinderung. Sie werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

  • die berufliche Gleichstellung der Geschlechter (m/w/d).

​Noch Fragen? Dann kommen Sie auf uns zu. Und wenn alles klar ist, dann machen Sie mit einer Bewerbung bei uns den ersten Schritt in Ihre erfolgreiche Berufszukunft.

Sie haben noch Fragen

Vielleicht finden Sie die Antwort bereits auf unserer Q&A-Seite.

Für weitere Fragen steht Ihnen auch gerne unser Ansprechpartner zur Verfügung.

Reinhard Zäch

Reinhard Zäch

089 2129-1658

E-Mail schreiben

Ihr Einstieg mit Bachelor - Kartographie und Geoinformation

So startet Ihr Berufseinstieg in der 3.Qualifikationsebene

Für Ihre zukünftigen Verantwortungsbereiche und Führungsaufgaben im Beamtenverhältnis machen wir Sie mit einem einjährigen Vorbereitungsdienst fit. Hier lernen Sie die vielseitigen Aufgaben der Bayerischen Vermessungsverwaltung kennen und entwickeln parallel dazu Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Studium praktisch und theoretisch weiter. Sie möchten erst mal reinschnuppern? Dann informieren Sie sich über ein Praktikum.

Ihre Aufgaben während dem Vorbereitungsdienst

An den Dienstorten Waldsassen (Geodatenbank) und Windischeschenbach (Digitale Kartographie) koordinieren Sie Produktionsabläufe, bearbeiten Geodaten in unserem amtlichen Informationssystem, aktualisieren Topographische Karten und bereiten sie für die Druckausgabe vor oder entwickeln erforderliche Fachapplikationen. Dabei liegt Ihnen das Arbeiten im Team und Sie verstehen es, Ihre Kollegen*innen zu motivieren und zu begeistern.

Ergänzende Fachseminare in München vermitteln Ihnen verwaltungsrelevantes Wissen und die notwendigen beamtenrechtlichen Grundlagen, während zusätzliche Kompetenzseminare Sie auf die Führung von Mitarbeitern*innen und Fachbereichen vorbereiten.

Ihre Tätigkeitsfelder

Am Dienstort Windischeschenbach

  • Erfassung, Modellierung, Verwaltung und Visualisierung raumbezogener Daten

Am Dienstort Waldsassen

  • Erfassung, Modellierung, Verwaltung und Visualisierung raumbezogener Daten
  • Softwareentwicklung und IT-Aufgaben

Am Dienstort Hof

  • Softwareentwicklung und IT-Aufgaben
  • Auf- und Ausbau der Geodateninfrastruktur Bayern
Das verdienen Sie

Den einjährigen Vorbereitungsdienst vegüten wir Ihnen mit 1.363,85€ brutto. Wahrend dieser Zeit sind Sie in einem beamtenähnlichen Ausbildungsverhältnis und somit von den Sozialversicherungsbeiträgen wie Arbeitslosen-, Renten- und gesetzlicher Krankenversicherung befreit. Nach erfolgreichem Abschluss starten Sie in der Besoldungsgruppe A10 und guten Aufstiegschancen Ihre Karriere im öffentlichen Dienst.   

Das bringen Sie mit
  • Sie haben ein Bachelorstudium in Kartographie, Geoinformatik, Geovisualisierung oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Sie haben ein gutes Gespür im Umgang mit Menschen
  • Sie trauen sich die Verantwortung für und die Führung von kleineren Organisationseinheiten zu
  • Neben Ihrer strukturierten Herangehensweise und Lösung von fachlichen Aufgaben übernehmen Sie auch gerne administrative Aufgaben
Ihre Vorteile
  • planbare Zukunft durch sicheren Arbeitsplatz
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • abwechslungsreiche und zukunftsorientierte Aufgaben
  • verantwortungsvolle Tätigkeiten
  • Führungsverantwortung und -aufgaben
  • gute Aufstiegschancen
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • moderne und technisch gut ausgestattete Arbeitsumgebung
  • Berufseinstieg als Beamter*in in der 3. Qualifikationsebene
  • viele Vorteile des öffentlichen Dienstes

Sie sind Soldat*in und suchen nach Beendigung Ihrer 12-jährigen Mindestverpflichtungszeit nach einem Berufseinstieg in unserer Verwaltung? Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung.

In wenigen Schritten zur erfolgreichen Bewerbung 

Hier stellen wir ein

Übersicht der einstellenden Dienstorte 2021.

  • LDBV - Waldsassen
  • LDBV - Windischeschenbach
Termine, die Sie sich merken sollten
  • nächster Einstellungstermin
    3. Mai 2021
     

  • Bewerbungsschluss
    22. Januar 2021

    Sie sind Soldat*in und suchen nach Beendigung ihrer 12-jährigen Mindestverpflichtungszeit nach einem Berufseinstieg in unserer Verwaltung? Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung.

So bewerben Sie sich

In wenigen Schritten zur erfolgreichen Bewerbung

Das sollten Sie für Ihre Bewerbung bereit haben:

  • Bewerbungsschreiben mit Angabe zum gewünschten Einstellungsamt
  • tabellarischen Lebenslauf
  • Abitur-/Fachabiturzeugnis
  • Abschlusszeugnis und Urkunde der Hochschule
  • Modulkatalog des absolvierten Studiengangs
    (bei ausländischen Abschlüssen bitte in deutscher Übersetzung)
  • Nachweis über die deutsche/EU-Staatsbürgerschaft (Personalausweis/Reisepass)
  • ggf. weiterer Nachweise über eine berufliche Tätigkeit
  • ggf. Nachweis der Schwerbehinderung (Schwerbehindertenausweis)


Jetzt bewerben!
 

Integration und Gleichstellung

Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personalarbeit, deshalb achten wir auf

  • die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Beim Auswahlverfahren können wir leider nur Bewerbungen von Personen mit deutscher oder EU-Staatsbürgerschaft berücksichtigen.

  • die Integration von Menschen mit Behinderung. Sie werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

  • die berufliche Gleichstellung der Geschlechter (m/w/d).

​Noch Fragen? Dann kommen Sie auf uns zu. Und wenn alles klar ist, dann machen Sie mit einer Bewerbung bei uns den ersten Schritt in Ihre erfolgreiche Berufszukunft.

Sie haben noch Fragen

Vielleicht finden Sie die Antwort bereits auf unserer Q&A-Seite.

Für weitere Fragen steht Ihnen auch gerne unser Ansprechpartner zur Verfügung.

Reinhard Zäch

Reinhard Zäch

089 2129-1658

E-Mail schreiben

Ihr Einstieg mit Master

So startet Ihr Berufseinstieg in der 4.Qualifikationsebene

Für Ihre zukünftigen Führungsaufgaben im Beamtenverhältnis machen wir Sie mit dem Referendariat, einem zweijährigen Vorbereitungsdienst, fit. Hier lernen Sie die vielseitigen Aufgaben der Bayerischen Vermessungsverwaltung und der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung kennen und entwickeln parallel dazu Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Studium praktisch und theoretisch weiter.

Ihre Aufgaben in dieser Zeit

Die Praxisphasen bilden den zeitlichen und inhaltlichen Schwerpunkt des Referendariats. Sie sind in die Abschnitte Katastervermessung und Ländliche Entwicklung unterteilt. Während dieser Zeit sind Sie insgesamt für rund ein Jahr an Ämtern beider Verwaltungen in Bayern tätig und sammeln praktische Erfahrungen in der Grundstücksvermessung sowie der Flurneuordnung und Dorferneuerung. Ergänzende Fachseminare in München vermitteln Ihnen verwaltungsrelevantes Wissen und die notwendigen beamtenrechtlichen Grundlagen, während zusätzliche Kompetenzseminare Sie auf die Führung von Mitarbeitern*innen und Organisationseinheiten vorbereiten. 

Ihre Tätigkeitsfelder

Bayerische Vermessungsverwaltung

An einem regionalen Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung

  • Katastervermessungen im Außen- und Innendienst
  • Unterstützung der Amtsleitung bei Management, Marketing, Beratungen zum Breitbandausbau, Organisation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Projektleitung bei Maßnahmen der Bodenordnung

An einem Dienstort des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung

Mitwirkung bei Leitungs- und Fachaufgaben in einem dieser Fachbereiche:

  • Kartographie, ATKIS®
  • Luftbildmessung und Fernerkundung
  • Topographie und Grundlagenvermessung
  • Geodateninfrastruktur
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Öffentlichkeitsarbeit, Datenvertrieb

Bayerische Verwaltung für Ländliche Entwicklung

An einem Amt für Ländliche Entwicklung

  • Leitung von Vorhaben der Integrierten Ländlichen Entwicklung, der Flurneuordnung und der Dorferneuerung
  • Erarbeitung von Zielvorstellungen, Leitbildern und Zukunftsstrategien
  • Erarbeitung von Planungen im Dialog mit den Bürgern und unter Einbeziehung der Kommunen
  • Abstimmung der Planungen mit Gemeinden und anderen Planungsträgern
  • Umsetzung der Planungen in die Realität unter Beachtung rechtlicher und finanzieller Grundlagen
  • Bodenmanagement
Das verdienen Sie

Das Referendariat, das wir Ihnen monatlich mit 1.570,08€* brutto vergüten, schließen Sie mit der Großen Staatsprüfung ab. Während dieser Zeit sind Sie in einem beamtenähnlichen Ausbildungsverhältnis und somit von den Sozialversicherungsbeiträgen wie Arbeitslosen-, Renten- und gesetzlicher Krankenversicherung befreit. Nach erfolgreichem Abschluss starten Sie in der Besoldungsgruppe A13 und mit guten Aufstiegschancen Ihre Karriere im öffentlichen Dienst.

Das macht Sie aus
  • Sie haben ein Masterstudium in Vermessung, Geodäsie und Geoinformation oder einem vergleichbaren Studiengang abgeschlossen
  • Souveränität und Überzeugungskraft zeichnen Ihr persönliches Auftreten aus und Sie verstehen es, Inhalte schlüssig darzulegen
  • Kommunikations- und Sozialkompetenz sind für Sie keine Fremdwörter, denn Sie haben ein gutes Gespür im Umgang mit Menschen
  • Es fällt Ihnen leicht, Entscheidungen zu treffen, und die Verantwortung und Führung von größeren Organisationseinheiten zu übernehmen
  • Unter unternehmerischem Denken und Handeln sowie Methodenkompetenz verstehen Sie die strukturierte Herangehensweise an und Lösung von Aufgaben mit Blick auf die Ziele und Interessen des Arbeitgebers
Ihre Vorteile
  • planbare Zukunft durch sicheren Arbeitsplatz
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Führungsverantwortung und -aufgaben
  • gute Aufstiegschancen
  • verantwortungsvolle Tätigkeiten
  • abwechslungsreiche und zukunftsorientierte Aufgaben
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • moderne und technisch gut ausgestattete Arbeitsumgebung
  • Berufseinstieg als Beamter*in in der 4. Qualifikationsebene
  • viele Vorteile des öffentlichen Dienstes

​ ​​ ​In wenigen Schritten zur erfolgreichen Bewerbung

Hier stellen wir ein

Der Berufseinstieg in der 4. Qualifikationsebene ist an verschiedenen Dienstorten der Bayerischen Vermessungsverwaltung und an den Ämtern für Ländliche Entwicklung in Bayern möglich.
Die einstellenden Ämter werden Ihnen am Ende des Referendariats bekannt gegeben.

Termine, die Sie sich merken sollten
  • nächster Einstellungstermin
    2. November 2020
     

  • Bewerbungsschluss
    Die Bewerbungsphase für die Einstellung 2020 ist abgeschlossen! Der Bewerbungsschluss für die Einstellung November 2021 ist voraussichtlich im Mai/Juni 2021.

So bewerben Sie sich

In wenigen Schritten zur erfolgreichen Bewerbung

Das sollten Sie für Ihre Bewerbung bereit haben:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Abitur-/Fachabiturzeugnis
  • Abschlusszeugnis und Urkunde der Hochschule
  • bei ausländischen Abschlüssen Modulkatalog des absolvierten Studiengangs (bitte in deutscher Übersetzung)
  • Nachweis über die deutsche/EU-Staatsbürgerschaft (Personalausweis/Reisepass)
  • ggf. weitere Nachweise über eine berufliche Tätigkeit
  • ggf. Nachweis der Schwerbehinderung (Schwerbehindertenausweis)


Jetzt bewerben!
 

Integration und Gleichstellung

Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personalarbeit, deshalb achten wir auf

  • die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Beim Auswahlverfahren können wir leider nur Bewerbungen von Personen mit deutscher oder EU-Staatsbürgerschaft berücksichtigen.

  • die Integration von Menschen mit Behinderung. Sie werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

  • die berufliche Gleichstellung der Geschlechter (m/w/d).

​Noch Fragen? Dann kommen Sie auf uns zu. Und wenn alles klar ist, dann machen Sie mit einer Bewerbung bei uns den ersten Schritt in Ihre erfolgreiche Berufszukunft.

Sie haben noch Fragen

Vielleicht finden Sie die Antwort bereits auf unserer Q&A-Seite.

Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Josef Mayr

Markus Neugebauer

089 2129-2829

E-Mail schreiben


Bei Fragen zur Bewerbung wenden Sie sich bitte an:

Michaela Ransberger

Michaela Ransberger

089 2306-2406

E-Mail schreiben